home
methoden
künstlerInnen erfinden

kreativitäts techniken

auf dieser Seite sollen ohne Anspruch auf Vollständigkeit Verfahren vorgestellt werden, die neue Lösungen und Einfälle befordern können.
kleine Vorbemerkung In vielen Veröffentlichungen und noch mehr in der täglichen Argumentation wird versucht, die Bildnerische Erziehung und die Kunstpädagogik generell an den allgemeinbildenden Schulen mit dem Hinweis auf die Förderung der Kreativität zu legitimieren (Untersuchungen haben dies bisher nicht nachweisen können).
Dieses Propagieren der Kreativität orientiert sich an der Vorstellung des Künstlers und der Künstlerin, die Neues und Ungewöhnliches schaffen, - ein schiefes Bild, sind doch Künstlerinnen und Künstler aufgrund des Systems dazu gezwungen sich zu wiederholen, um wiedererkennbar zu sein. "Kreative" Künstlerinnen und Künstler, denen dauernd Neues einfällt, kennen wir nicht, da sie im System nicht registriert und behandelt werden können.
Diese Orientierung am (romantischen oder expressionistischen) Künstler ist vermutlich der Grund, warum in der Kunstpädagogik kaum systematisch Techniken gelernt werden, die zu 8zumindest für die Schülerin oder den Schüler) neuartigen Lösungen führen.
mophologisches Gitter
Milch Kohle Maus Blut Gras Himmel Schnee Kaffee
schwarz
weiß
rot
grün
grau
blau

"Die scharze Milch der Frühe" in der Todesfuge von Paul Celan gilt mit recht als sehr kreativ, assoziieren wir doch Milch mit allem Möglichen (süß, sauer, weiß, mager...) aber wohl kaum mit Schwarz... ebenso wenig gibt es "Verbindungen" zwischen Schwarz (Raabe, Nacht, Kohle, Ebenholz...) und der Milch. Mit einem morphologischen Kasten ist dies allerdings kein Geheimnis mehr. Hier wurden einfach Farb-Gegenstand-Vergleich gesammelt, die Farben in die einen Spalte und die Gegenstände in die andere eingetragen. und schon haben wir ein blaues Blut oder rotes Gras.... schnell viele Einfälle... ob sie alle zielführend sind, ist eine zweite oder weitere Frage.
Entsprechend lassen sich im Bildunterricht zu einem Thema im Brainstorming oder gezielten Assoziieren Begriffe sammeln und jeweils in die Spalten eintragen... aus zwei Begriffen wie etwa Kohle+Kaffee erzeugen wir neue "Bilder", von denen aus ungewöhnliche Bildlösungen möglich werden.
Franz Billmayer, 4.6.2007
zuletzt geändert, 2.8.2010