9. - 12. Jahrgangstufe
Produktdesign, Produktverpackungen, Semiotik, visuelle Kommunikation, Bildanalyse, Bildbetrachtung, Aufmerksamkeit

Abstraktion ist ein verbreitetes Thema in der Kunstpädagogik. Sie behandelt Abstraktion meist als ein sich selbst genügendes künstlerisches Verfahren, losgelöst von Zwecken und Intentionen als kunstinternes Problem. Entsprechend gering ist das Interesse bei Schülerinnen und Schülern.
Hier geht es um verschiedene Aspekte der bildlichen Abstraktion im Hinblick auf Kommunikation.

Produktverpackungen

Analyse von Bildern auf Produktverpackungen.
Wählen Sie eine Produktgruppe (Milch, Mineralwasser, Katzennahrung, Obstkonserven, Schokolade, Joghurt, Marmelade &c) aus und sammeln Sie die Bilder auf den Verpackungen unterschiedlicher Produkte, Marken und Preiskategorien. Ordnen Sie diese nach dem Abstraktionsgrad (Ikonizitätsgrad).
Diskutieren Sie:

  • Was soll mit dem unterschiedlichen Abstraktionsgrad mitgeteilt werden?
  • Welche Aussagen über Preis und Qualität werden dadurch gemacht?

leicht&schwierig

In dieser Übung sollen Sie etwas (Gegenstand oder Sachverhalt) zu zwei unterschiedlich abstrahierte Bilder machen:
– eines, das schnell erfasst und verstanden wird
– eines, das als Rätsel (ungewöhnliche Ansicht, Ausschnitt) dient.
Beispiele:
Erdbeere, Obst, Auto, Eisenbahn, Baum, Tisch, Hotel, Flasche, Feuerzeug, Wurst, Brot, Maiskolben, Glühbirne, Gemüse, und und und und und und
Entscheiden Sie sich für einen (Bild)Gegenstand und überlegen Sie, für welchen Zweck die leicht verständliche und für welchem die schwer verständliche Variante verwendet wird. Entwerfen Sie beide Varianten entsprechend dieser Verwendungen.
Tipp:
Sollte es Ihnen schwer fallen, den Gegenstand zeichnerisch richtig zu erfassen, nehmen Sie Bilder mit der Digitalkamera auf und abstrahieren diese in einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. gimp) entsprechend.

Fußgängerüberweg in Fukuoka Japan

Fußgängerüberweg in Fukuoka Japan

Machen Sie mit Hilfslinien das Konstruktionsprinzip deutlich.

abstrakt – gegenständlich

Ein abstraktes Bild „gegenständlich“ machen.
Wählen Sie ein Piktogramm aus. Machen Sie aus diesem „allgemeinen“ Bild zeichnerisch oder fotografisch ein einzigartiges gegenständliches Bild.
Ähnliches lässt sich auch mit Bildern der abstrakten Malerei machen (Picasso, Matisse &c.).

Bilder der klassischen Modern so verbessern, dass sie leichter verstanden werden?

das Wesentliche hervorheben

Mit Hilfe von Abstraktionsmethoden Hinweise geben, was jeweils wichtig und wesentlich ist.
Die Aufgabe kann zeichnerisch, fotografisch und mit bearbeiteten Fotografien gelöst werden.
Mögliche Gegenstände: Funktion eines Türschlosses, Muster für unterschiedliche Frisuren, generell Produktfotografie, Designzeichnungen von Autoscheinwerfern, Blütenstände von Bäumen und Sträuchern, Fänge von Greifvögeln, Präparate aus der Biologiesammlung an…..
Hinweis: Wir kennen vor allem aus der Geschichte der Malerei, der Werbung und der wissenschaftlichen Illustration Bilder, wo in ein und demselben Bild unterschiedliche Abstraktionsgrade verwendet werden.

Bastelmaterialien wie Bügelperlen oder Ministeck oder Techniken wie Kreuzstich erfordern Abstraktion.

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts hat es im Internet eine beachtliche Szene zu Bildern aus Bügelperlen und Ministeck gegeben. Leider sind die entsprechenden Seiten nicht mehr online. hier https://www.deviantart.com/popular-all-time/?section=&global=1&q=b%FCgelperlen&offset=0 und hier  https://www.deviantart.com/popular-all-time/?section=&global=1&q=ministeck findet man noch ein wenig davon,

erst veröffentlicht 21.8.2007